Kultur
Lifestyle
Touristik
Medien
Referenzen
Archiv
Überwintern im warmen Süden


>>> weitere Bilder ansehen >>>
Wenn bei uns zuhause die Feiertage überstanden sind und das Schmuddelwetter einsetzt, möchte man sich ihnen am liebsten anschließen: den Langzeiturlaubern, die sich jetzt wieder in Scharen aufmachen, um für einige Monate in südlicheren Gefilden zu überwintern. Wer es sich leisten kann, weil er noch genügend Resturlaub hat oder weil er schon Rentner ist, kann sich wirklich glücklich schätzen. Denn während daheim die Heizung auf ein Minimum gestellt wird, lässt es sich in den Urlaubsorten mit Halbpension schon für zwischen 25 und 30 Euro am Tag leben. Ein Schnäppchen, das sich viele nicht entgehen lassen wollen.

Die klassischen Langzeiturlaubsziele sind ungebrochen Mallorca und die Kanaren, aber auch Tunesien, Marokko, Portugal, die Türkische Riviera und Zypern sind dabei, diesen Markt auszubauen. Ein vier- bis zwölfwöchiger Aufenthalt in den Mittelmeerregionen ist im Vergleich zur Sommersaison extrem preiswert. Denn die Langzeiturlauber übernachten in Ferienanlagen, die sonst während des Winters leer bleiben würden. Die Hoteliers sparen so die Kosten einer saisonbedingten Stilllegung ihres Hauses und können ihr Personal halten. Auf Mallorca ist das Überwintern besonders preisgünstig, denn hier ist auch der Flugpreis niedrig. In einem Drei-Sterne-Hotel an der Playa del Palma kosten acht Wochen Aufenthalt mit Halbpension z.B. 1415 Euro pro Person. Das entspricht einem Tagespreis von rund 25 Euro.

Es gibt aber auch noch preiswertere Offerten: z.B. acht Wochen Aufenthalt in Appartment-Anlagen an der Cala d'Or mit seinen kleinen Buchten, Dörfern und Märkten ab 780 Euro oder zwölf Wochen ab 1116 Euro pro Person; allerdings ohne Verpflegung. Für die Nebenkosten – vor allem Lebensmittel - muss man zusätzlich noch ein Viertel des Reisebetrages hinzurechnen. Einkaufen selbst ist kein Problem. Auf Mallorca bleiben im Winter fast alle Geschäfte, Tavernen und Restaurants geöffnet. Schließlich überwintern hier jedes Jahr weit über 100.000 deutsche Langzeiturlauber.
Überwiegend sind es ältere Menschen, die ihre Koffer packen, wenn es in Deutschland kälter wird. Aber zunehmend treibt es auch andere Reisende in die Länder rund ums Mittelmeer. Was die Zielgruppe betrifft, hat man bei der TUI herausgefunden, dass „weitaus mehr Singles als Paare und mehr Frauen als Männer“ der Altersgruppe 55 plus den Koffer packen, um ins Winterdomizil zu ziehen. Zwar ist das Baden im Meer in der Regel nur etwas für ganz Mutige, doch die meisten Hotels locken mit beheizten Swimming-Pools. Mit Sonnenbaden und Schwimmen sind die unternehmungslustigen Alten aber längst nicht mehr ausgelastet. Dass ihnen in dieser Zeit nicht langweilig wird, dafür sorgen spezielle Programme. Von sportlichen Aktivitäten über Handy Führerschein oder gemeinsamen Ausflügen in die Stadt bis zu Massage und Akupunktur reicht die Angebotspalette im „Club Vital“ auf Mallorca, einer der ersten Einrichtungen für Langezeiturlauber von Neckermann Reisen. Heute findet man den Club außer auf den Balearen auch in Andalusien, Tunesien, Ägypten und seit letztem Winter auch in der Türkei. Erfahrene Club-Mitarbeiter sorgen für die Betreuung und Unterhaltung, wobei aber auch Eigeninitiative sehr begrüßt wird. Ganz nach dem Motto: Urlaub gemeinsam gestalten und mit anderen erleben, macht mehr Spaß. Kontakt zu deutsch sprechenden Ärzten gehört ebenfalls zum Service. Der Auslandskrankenschein der deutschen Kasse wird dabei vielfach anerkannt. Nur bei einigen Ärzten und Physiotherapeuten, die keine Kassenzulassung aufweisen, muss der Patient die Kosten aus eigener Tasche bezahlen. Sogar für das Seelenheil ist auf Mallorca gesorgt. Mitten in den Hotelburgen liegt das Gemeindezentrum St. Michael, das von dem deutschen Monsignore Robert Kramer betreut wird. Er hält hier regelmäßig Gottesdienste ab.
Für Urlauber ab 60 Jahren hat der Mitbewerber TUI den "Club Elan" gegründet, der von Golfschnupperkursen, gemeinsamen Ausflügen, Massagen, Vorträgen, Computerkursen, Wandern bis zum Malkurs eine ganze Palette von Aktivitäten bietet. Inzwischen wird der Club Elan in 14 Hotels angeboten und zwar auf Mallorca und den Kanarischen Inseln, in Andalusien, Tunesien, Zypern, Türkei, in Tirol und Deutschland. Es gibt sogar eine eigene Homepage unter dem Namen "www.clubelan.de" - denn auch "Grannys" haben längst Internetanschluss.

So gut umsorgt sind Langzeiturlauber nicht in allen Sonnenzielen. In den Touristenzentren Portugals zum Beispiel ist in den Wintermonaten recht wenig los. Andererseits, wer Stille und Einsamkeit nicht scheut, der kann hier besonders günstig überwintern. Sieben Wochen Aufenthalt in einer Appartment-Anlage an der Algarve in Albufeira sind inklusive Flug schon ab 869 Euro zu haben. Das entspricht einem Tagespreis von nur rund 17 Euro. Die Verpflegung allerdings ist in diesem Preis nicht inbegriffen. Mit etwas höherem Komfort sowie Halbpension kosten sieben Wochen Aufenthalt an der Algarve ab 1540 Euro pro Person. Für organisierte Tagesausflüge werden um die 20 Euro verlangt. Außerdem gibt es zwischen den Ferienorten und Sehenswürdigkeiten preisgünstige Linienbusverbindungen. Touristische Anziehungspunkte sind zur Genüge vorhanden, zum Beispiel der südlichste Punkt Europas, Cabo de Sao Vicente.

Langzeiturlauber, die es weiter in die Ferne zieht, können sich bei FOF, dem Stuttgarter Fernost-Flug-Service (Tel. 0711/6402510, www.fof.biz ), ein individuelles Arrangement für Venezuela, Zypern, Tansania, Thailand, Vietnam und Sri Lanka zusammenstellen lassen. In Thailand zum Beispiel hat das Unternehmen fünfzehn Resorts zur Auswahl, davon sieben an der weniger touristischen Ostküste. Und damit der Langzeiturlauber nicht den ganzen Winter an ein und demselben Fleck verbringen muss, kann er im Laufe eines längeren Aufenthalts je nach Wunsch zwischen den Anlagen wechseln. Drei Monate Ostküste mit vier verschiedenen Aufenthalten am Golf von Thailand kosten im Doppelzimmer pro Person mit Frühstück von 2225 Euro an.
Langzeiturlaub
http://www.clubelan.de
http://www.fof.biz
diesen Beitrag downloaden
Städtereisen
Winter an der niederländischen Küste
Kunstmetropole Basel/ Van Gogh Superstar
Malmö – Zwischenstopp am Öresund
Europäische Kulturhauptstadt Linz
Adieu am Holmenkollen
Essaouira – Perle am Atlantik
Märchenhaftes Marrakesch
Ken Follett und die Kathedrale Santa Maria
Weihnachtliches Göteborg
Auf den Spuren von ABBA durch Stockholm
Verkehr
Mit Verspätung zur Reisemesse
 
   
  ImpressumKontakt