Kultur
Lifestyle
Touristik
Medien
Referenzen
Archiv
Russisch gestimmt - Dithmarscher SHMF Konzerte



Jedes Jahr im Sommer bringt das Schleswig-Holstein Musik Festival ganz Schleswig-Holstein und Hamburg mit einzigartigen Konzerten auf Weltniveau zum Klingen. Rund 150 Veranstaltungen machen die gesamte Region zwischen den Meeren – von Flensburg bis Wotersen und von Lübeck bis Meldorf – sieben Wochen lang zu einem großen Konzertsaal. In wunderschönen Gutshöfen, umgebauten Ställen und Scheunen, in verwunschenen Parks, malerischen Kirchen oder in umgestalteten Industrieanlagen lädt das Schleswig-Holstein Musik Festival sein Publikum jedes Jahr aufs Neue dazu ein, die Musik eines bestimmten Gastlandes zu entdecken. In diesem Jahr ist Russland Länderschwerpunk. Klassikstars und Newcomer, große Orchester und unbekannte Ensembles geben in der Zeit vom 12. Juli bis 31. August Einblick in die Musik ihres Landes und machen den Festivalsommer zu einem unverwechselbaren Erlebnis.
Daneben laden die sechs „Musikfeste auf dem Lande“ zu einer einmaligen Verbindung von klassischer Musik und Naturerlebnis ein, denn an jedem Festivalwochenende spielen junge Künstler und Stars aus dem Hauptprogramm auf den schönsten Gutshöfen von Schleswig-Holstein und in der Hamburger HafenCity, während es genug Gelegenheit für ein Picknick im Grünen gibt.
„Russisch gestimmt“ ist in diesem Jahr die Spielstätte Heide. Am Sonnabend, den 26. Juli gastiert in der St. Jürgen Kirche am Markt das berühmte Sirin Ensemble. Unter der Leitung von Andrey Kotov präsentiert der nach einer Sagengestalt des russischen Volksglaubens benannte Chor ein einzigartiges Repertoire - vom düsteren, feierlichen Stil der russischen Altgläubigen-Kirche bis hin zu den ergreifenden Liedern der religiösen Pilgerbewegung.

„Aufregend anders“ geht es im Meldorfer Dom zu, wenn Dorothee Oberlinger am 9. August mit dem Barockensemble „ Sonatori de la Gioiosa Marca“ Konzerte und Sonaten von Vivaldi erklingen lässt. Die 38jährige Flötistin ist eine der erstaunlichsten Entdeckungen der letzten Jahre und ausdrucksstarke Virtuosin auf ihrem Instrument. Die Professorin an die Universität Mozarteum Salzburg gilt als eine der besten Blockflötistinnen der Welt. Folk, Jazz und Gospel lässt das außergewöhnliche Männerensemble „Chanticleer“ am 15. August erklingen, ein "Orchester der Stimmen", wie ein Kritiker den Chor mit zwölf festen Mitgliedern von Bass bis Kontratenor nannte.
Den Auftakt in Dithmarschens Kulturhauptstadt machen am 1. August die Zukerman ChamberPlayers rund um den Geiger, Bratschisten, Dirigenten, Pädagogen und Kammermusiker Pinchas Zukerman aus Tel Aviv. Seine Musikalität und herausragenden technischen Fähigkeiten begeistern Kritiker wie Publikum gleichermaßen. Mit seinen 2003 formierten ChamberPlayers wird er auch in Meldorf mit Streichkonzerten von Schubert, Beethoven und Dvorák für Begeisterung sorgen.
Ein “Wiederholungstäter” beim Dithmarscher SHMF Konzertreigen ist der junge Ausnahme-Musiker Sergej Nakariakov. Mit dem Flügelhorn begeisterte er vor zwei Jahren in Meldorf. Nun ist er am 24. Juli mit dem Programm “Glanz der Trompete” im Elbeforum Brunsbüttel zu Gast.
Weitere Spielorte entlang der Westküste sind Niebüll, Husum, Friedrichstadt sowie die Inseln Sylt und Föhr.
Der örtliche Vorverkauf beginnt am 7. April. Kartenzentrale: 0431 - 570 470
Location:
St. Jürgen Kirche
25746 Heide

Telefon: 0431-570 470

Termin: Samstag, 26.07.2008

http://www.shmf.de
diesen Beitrag downloaden
Museum
Der Mann, der die Welt erleuchtete
Emil Noldes "Land am Meer"
Die SS Cimbria - eine deutsche Titantic
Gegen Diktatur
"Karl Valentin. Filmpionier und Medienhandwerker"
Geschichtenbilder
Neues Flaggschiff für die Westküste
Bühne
Die Oper zum Klimawandel
"Der fliegende Holsteiner"
„Ich bin der willenlose Sklave meiner eigenen Neugier“
Ausgelassenes Treiben bei den Schlossfestspielen Schleswig
Zerrissen zwischen zwei Welten
Macht und Moral
Wiederentdeckung eines Stiefkindes der Opernliteratur
Neue Spielzeit am Schleswig-Holsteinischen Landestheater
Neue Konzertsaison am Schleswig-Holsteinischen Landestheater
Fliege deinen Traum
Eine Odyssee
UTE LEMPER MIT NEUEM ALBUM AUF TOURNEE
Hauke Haien reitet wieder
Kultfilm als Bühnenversion
Keine verrostetet alte Dame
Im Hamsterrad der Bürgerlichkeit
Les Misérables am Theater Lübeck
„Die norddeutsche Fassung des 'Paten'“
„Ninotschka“lässt es an der Förde swingen
Public Viewing mit Bio
Literatur
Starke Frauen in scheinbar ausweglosen Situationen
Hellmuth Karasek liest Wilhelm Busch
„Wo kann ich am besten eine Leiche verschwinden lassen“
Ein Schuss, ein Schrei - das Meiste von Karl May
Träume vom verlorenen Paradies
 
   
  ImpressumKontakt